glavinic_580

Thomas Glavinic über das Schreiben im Seehof

Literatur 27. März 2015

Über das Schreiben in Hotels

„Im Seehof bin ich mehr daheim, als daheim!“, sagt der österreichische Schriftsteller Thomas Glavinic über seine Schreibaufenthalte im Salzburger Pongau. Seit seinem ersten Besuch im August 2007 ist der Autor von Arbeiten wie „Das bin doch ich“ und „Wie man leben soll“ uns  im Seehof ans Herz gewachsen.

Es ist ja, zugegeben, gar nicht so einfach Literaten und Künstlern immer ein Umfeld zu stellen, in dem sie produktiv arbeiten können. Im Fall von Glavinic scheit das Sich-Zuhause-Fühlen der Schlüssel zu sein. Wir betrachten das als Erfolg und es freut uns!

Literarischer Ausblick: Vom 24.-27. September 2015 findet bereits zum vierten Mal ein Fest für Thomas Bernhard im Seehof in Goldegg statt. Alle Infos zum „Verstörungen“ LIteraturfestival finden sich hier !

Auf bald in Goldegg!

Susi&Sepp Schellhorn

Comments