Verstörungen 2018 – Über Schlösser: Franz Kafka und Thomas Bernhard

Literatur 28. September 2018

Verstörungen begann dieses Jahr mit Kontrolle. Zeitgleich zu unserem Fest für Thomas Bernhard fand nämlich am Mittwoch der EU-Gipfel in Salzburg statt. Wer es durch Flughafenkontrollen, Passkontrollen, Innenstadtkontrollen und Verkehrskontrollen geschafft hatte, der wurde am Mittwochabend mit einem Unpluggedkonzert von Ernst Molden an der Seehofbar empfangen.
Weiterlesen

Das GUTE LEBEN 2018

Lake Side Laze 5. Mai 2018

Auch das GUTE LEBEN braucht Regeln – zum Beispiel die Chatham House Rule, oder zumindest eine sanfte Seehof-Variante davon. Der Flüchtlingskoordinator und ehemalige Raiffeisen Chef Christian Konrad gilt für viele, so auch für Michael Fleischhacker, als eine Art ehemaliger „Schattenkaiser“ Österreichs. Und bei weiten nicht alles, was Konrad im Seehof zu berichten hatte, sollte den Weg ins ewige digitale Gedächtniss des Internets finden.
Weiterlesen

Literaturwochenende Galic, Harzer, Loibl

Lake Side Laze, Literatur 8. März 2018

Nur vier Monate dauerte der Briefwechsel zwischen Boris Pasternak, Rainer Maria Rilke, Marina Zwetajewa. Er endete mit dem Tod von Rilke 1926. Die Korrespondenz der drei Autoren bewegt sich rund um die Verehrung der beiden Russen für Rilke, aber auch um gegenseitige Liebe, die nur aus der Arbeit der anderen entspringt und dem Versuch Beziehungen ganz im künstlerischen Schaffen aufgehen zu lassen. Zwischen Pasternak und Zwetajewa kommen noch einige Szenen der Eifersüchtelei dazu, immer dann, wenn sich einer aus dem „ménage à trois“ -Briefwechsel ausgeschlossen fühlt. Das kommt leicht vor, denn zwischen Russland, der Schweiz und Frankreich hatte auch die Zensur bei Briefwechseln immer ein Wort mitzureden. Es sind bewegende Text, aus einer aufgewühlten Zeit, die gleichermaßen Einblick in das Fühlen des späten Rilke geben, wie auch in die Schwere der Russischen Diaspora nach den Revolutionsjahren.
Weiterlesen

„Schellhorns Generationenkochbuch“ in Wien

Essen & Trinken, Lake Side Laze 29. November 2017

Nachdem wir am Sonntag den 26. November schon in München waren, ging es am Montag, den 27. mit Sack und Pack, unserem Team und zwei Sprintern voller Bücher nach Wien. Otto Wiesenthal und sein Hotel Altstadt Vienna sind sozusagen unsere „Seelenverwandten“ in Wien. Wäre der Seehof ein Stadthotel, dann wäre er nah daran ein „Altstadt“ zu sein. Und wäre das Altstadt ein Berghotel…
Weiterlesen

Verstörungen 2017 „Dreiecksbeziehungen“

Kunst am See, Lake Side Laze 12. Oktober 2017

Verstörungen – unser Fest für Thomas Bernhard – warf in diesem September einen Blick auf das Verhältnis zwischen Thomas Bernhard, Peter Handke und Siegfried Unseld. Statt des Titels „Dreiecksbeziehungen“ hätte man auch „Männer und ihre Konflikte“ als Überschrift wählen können. Es war zumindest ein harter Kontrast zum Vorjahr – als es beim Schwerpunkt „Thomas Bernhard : Ingeborg Bachmann“ noch wesentlich liebevoller zuging.

Weiterlesen

Das GUTE LEBEN 2017

Essen & Trinken, Lake Side Laze 5. Mai 2017

Jemandem, der nicht dabei war, vom guten Leben zu erzählen, ergibt wenig Sinn. Einerseits kann man es nicht so leicht nacherzählen – es ist schließlich auch etwas sinnliches. Andererseits ist es privat und stellt sich für jeden anders dar – vor allem, wenn es um Beziehungen geht, wie in diesem Jahr. Wir versuchen es trotzdem, mit einigen Notizen über unsere jährlichen Frühjahrs-Gespräche der Sinnstiftung…

Weiterlesen

Literaturwochenende Thomas Maurer

Lake Side Laze, Literatur 27. März 2017

Der Frühling ist das Überraschungspaket unter den Jahreszeiten im Pongau. Man kann die herrlichsten ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse auffangen, im butterweichen Frühjahrsfirn die letzten Kurven ziehen, aber auch manches Mal in Gatsch und Regen versinken. Das zweite Literaturwochenende des Jahres hatte davon alles zu bieten. Am Freitag, nach Neuschneefällen unter der Woche, einen der besten Schitage der Saison, am Samstag Regen, am Montag ging es mit Sonne weiter und dazwischen: Thomas Maurer. Weiterlesen

Literaturwochenende Wiebke Puls und Bibiana Beglau

Lake Side Laze, Literatur 24. Februar 2017

Eigentlich waren unsere Literaturwochenenden immer bewusst minimalistisch angelegt. Die Zutaten: 1 Autor, 1-3 Flasche Wasser (oder Wein, das konnte man manchmal nicht so genau erkennen), 1/2 Kerzenlicht und die ungeteilte Aufmerksamkeit von 30-40 Hausgästen. Nun haben wir aber schon seit einigen Jahren immer wieder Stipendiaten im Haus, was unweigerlich dazu führt, dass unser Literaturwochenende manchmal ein bisschen aus den Fugen gerät. Und so kam es, dass wir am letzten Wochenende mit Wiebke Puls, Bibiana Beglau, Vea Kaiser und Thomas Oláh im Grunde versehentlich ein kleines Literatur-Festival im Haus hatten. Aber keine Sorge, am 18. März kehrt mit Thomas Maurer und dem  ‚Tolerator‘ das gewohnte Rezept zurück: 1 Abend, 1 Mann, 1 Text.

Weiterlesen

HELMUTS ART SUITE ALEX RUTHNER

Kunst am See 19. Dezember 2016

Der Seehof hat ein Herz für Rabauken-Künstler – immer schon gehabt – vor allem auch deshalb, weil wir irgendwann heraus gefunden haben, dass die meisten von ihnen bei uns relativ handzahm sind. Die HELMUTS ART SUITE ist seit letzter Woche von Alex Ruthner ausgestattet. Er ist einer der Protagonisten der sogenannten Richter Klasse an der Wiener Akademie der bildenden Künste und thematisiert mit seiner frischen, provokativen Malerei und seinem beissenden Humor, aktuelle und gesellschaftspolitische Themen. Seine HELMUTS ART SUITE ist jedoch ein angenehmes Refugium der Inspiration und Kreativität geworden. Auf unserem Kingsize Bed schläft man unter seinen großformatigen Malereien friedlich in Schilf gebettet. Zur Vernissage am 09. Dezember haben wir einige Fotos aufgenommen:

Weiterlesen

Hotel des Jahres

27 Zimmer, Lake Side Laze 3. November 2016

Köchen sagt man ja einen gewissen Wahnsinn nach. Eine Mischung aus Größenwahn und existenzieller Verunsicherung, tritt vor allem bei den Nachwuchskräften unserer Zunft häufiger auf. Und so war ich vor Jahren noch überzeugt, zu einem der besten Köche zu gehören. Schlimmer noch, ich war der Meinung, die Tester mit ihren Sternen und Hauben verstünden einfach nicht, was die Küche und das Kochen der Zukunft seien. Mit den Jahren legt man seinen Größenwahn ab, versucht gute Arbeit zu machen und sich damit zu identifizieren.
Weiterlesen