Alle Einträge der Kategorie ‘Lake Side Laze

Das Leben am See kann lebhaft sein, will aber nicht immer, muss auch nicht – Lake Side Laze.

Thomas Glavinic – Kolumne BETREUTES WOHNEN – TEIL 6

Lake Side Laze, Literatur 11. Mai 2019

Ein Nachtportier ist wie ein Schriftsteller: er arbeitet immer, aber eigentlich hat er immer frei.Beim Schriftsteller verhält es sich so, dass in seiner arbeitsreichen Freizeit die Schriftstellerei durch sein Unterbewusstsein marodiert und ähnliche Spuren hinterlässt wie eine Horde russischer Hooligans in den Fußgängerzonen der Städte, in denen Auswärtsspiele ausgetragen werden (mit Steinen gefüllte Arbeitsfäustlinge sind […]

Thomas Glavinic – Kolumne BETREUTES WOHNEN – TEIL 5

Lake Side Laze, Literatur 4. Mai 2019

Als Einzig Wahrer Nachwächter des Seehof halte ich jede Nacht vor Gott und den Sternen über mich selbst Gericht. Das sind manchmal ziemlich dunkle Stunden, denn bei mir besteht seit jeher kein überdurchschnittlicher Weisheitsverdacht. Einer meiner besten Freunde, der Maler und Bildhauer Erwin Michenthaler, äußerte sich dazu einmal sinngemäß ungefähr dahingehend, er hoffe, ich würde […]

Thomas Glavinic – Kolumne BETREUTES WOHNEN – TEIL 3

Lake Side Laze, Literatur 21. April 2019

Ich habe beschlossen, dem guten Beispiel meiner ehrenwerten Vorgänger zu folgen und ein Tagebuch anzulegen, das mir Zeitvertreib in Mußestunden bescheren und meinem geschätzten Nachfolger im Amte des Seehofschen Nachtportiers gute Dienste leisten soll. Beim Gedanken an meinen Nachfolger, der diese Zeilen dereinst lesen wird und den ich hiermit gewissermaßen auf dem Wege temporaler Telepathie […]

Thomas Glavinic – Kolumne BETREUTES WOHNEN – TEIL 1 „JEMAND ANDERER“

Lake Side Laze, Literatur 28. März 2019

Dies ist meine letzte Haushalts-Kolumne in der F.A.S., und ich muss aus meiner Wohnung ausziehen. Das passt zusammen, denn ein Stadtstreicher, der über das Wohnen schreibt, ist wie ein Kritiker, der über Bücher schreibt, also voller Anmaßung und bar jeder Kompetenz. Nur dass Schriftsteller ebenso voller Anmaßung sind, weil Anmaßung und Größenwahn Voraussetzung für große […]

Das GUTE LEBEN 2018

Lake Side Laze 5. Mai 2018

Auch das GUTE LEBEN braucht Regeln – zum Beispiel die Chatham House Rule, oder zumindest eine sanfte Seehof-Variante davon. Der Flüchtlingskoordinator und ehemalige Raiffeisen Chef Christian Konrad gilt für viele, so auch für Michael Fleischhacker, als eine Art ehemaliger „Schattenkaiser“ Österreichs. Und bei weiten nicht alles, was Konrad im Seehof zu berichten hatte, sollte den […]

Literaturwochenende Galic, Harzer, Loibl

Lake Side Laze, Literatur 8. März 2018

Nur vier Monate dauerte der Briefwechsel zwischen Boris Pasternak, Rainer Maria Rilke, Marina Zwetajewa. Er endete mit dem Tod von Rilke 1926. Die Korrespondenz der drei Autoren bewegt sich rund um die Verehrung der beiden Russen für Rilke, aber auch um gegenseitige Liebe, die nur aus der Arbeit der anderen entspringt und dem Versuch Beziehungen ganz […]

„Schellhorns Generationenkochbuch“ in Wien

Essen & Trinken, Lake Side Laze 29. November 2017

Nachdem wir am Sonntag den 26. November schon in München waren, ging es am Montag, den 27. mit Sack und Pack, unserem Team und zwei Sprintern voller Bücher nach Wien. Otto Wiesenthal und sein Hotel Altstadt Vienna sind sozusagen unsere „Seelenverwandten“ in Wien. Wäre der Seehof ein Stadthotel, dann wäre er nah daran ein „Altstadt“ zu […]

Verstörungen 2017 „Dreiecksbeziehungen“

Kunst am See, Lake Side Laze 12. Oktober 2017

Verstörungen – unser Fest für Thomas Bernhard – warf in diesem September einen Blick auf das Verhältnis zwischen Thomas Bernhard, Peter Handke und Siegfried Unseld. Statt des Titels „Dreiecksbeziehungen“ hätte man auch „Männer und ihre Konflikte“ als Überschrift wählen können. Es war zumindest ein harter Kontrast zum Vorjahr – als es beim Schwerpunkt „Thomas Bernhard […]