Literaturwochenende Wiebke Puls und Max Simonischek

Literatur 5. März 2019

Den Winter beendeten wir nicht mit heidnischen Bräuchen, Gschnasen, oder Faschingsumzügen. Wir vertrieben heuer die Wintergeister mit Literaturklassikern in zeitgenössischen Interpretationen. Am knisternden Kaminfeuer lasen Max Simonischek und Wiebke Puls.
Am Freitag den 22. Februar brachte Max Simonischek den Bau von Franz Kafka auf die Seehof-Bühne. In der vergangenen Spielzeit hatte er mit seiner Inszenierung des Bau am Burgtheater einen der Höhepunkte des Theaterjahres geliefert. Wer das Stück dort verpasst hatte, bekam im Seehof nochmal eine Chance.
Wiebke Puls schloss am Samstag mit dem Lenz von Georg Büchner an. 
Dunkle und tief verscheite Winternächte und beeindruckend bedrückende Texte, die unter die Haut gehen. Das Dämmerlicht des Salons hatte sicher seinen Anteil daran, dass wir den Winter selten so knisternd kalt gespürt haben – und das trotz Kaminfeuer, Wein und Seehof-Küche…